Du...

  • hast einen guten Hauptschul- oder Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur.
  • interessierst dich für Technik und Chemie.
  • arbeitest genau und bist zuverlässig.
  • verfügst über handwerkliches Geschick.
  • arbeitest gerne mit anderen Menschen im Team.
     
Gestalte deine Zukunft - come2merck.de
 

Theoretische Ausbildung

Während deiner Ausbildung besuchst du die Berufsschule. Ergänzend zum Berufsschulunterricht finden innerbetriebliche Lehrgänge statt wie z. B.
  • Sicherheit/Umweltschutz
  • Produktkunde
  • EDV-Schulungen
  • Staplerführerschein
  • Englischkurs
  • Grundkurse in Chemie und Mechanik
 

Praktische Ausbildung

Die meisten deiner Kenntnisse werden dir direkt in den Betriebseinsätzen vermittelt in Bereichen wie z. B.
  • Wareneingang
  • Lagerbereiche
  • Betriebslogistik
  • Abfüllung und Versand
  • Distribution
  • Transportservice
  • Retrologistik
     

Erfahrungsbericht

„Auf den Beruf Fachkraft für Lagerlogistik bin ich gekommen, weil ich bei der Agentur für Arbeit einen Beruf gesucht habe, der Bürotätigkeiten mit praktischen Tätigkeiten verbindet. Dort wurde mir der Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik empfohlen.
Ich habe mich genauer über diesen Beruf informiert und mir anschließend Unternehmen nennen lassen, die in diesem Beruf ausbilden. Dabei war auch das Unternehmen Merck, das vor allem in Sachen Ausbildung einen sehr guten Ruf genießt. Daraufhin habe ich mich bei Merck beworben und kurze Zeit später eine Einladung zum Einstellungstest erhalten. Kurz vor den Sommerferien bekam ich dann auch die Zusage, meine Ausbildung bei Merck beginnen zu dürfen.

Im September ging die Ausbildung im Betrieb richtig los! Mein erster Betriebseinsatz fand im Wareneingang statt. Die Tätigkeiten dort waren sehr abwechslungsreich und interessant. Ich musste LKWs annehmen, die Ware kontrollieren, dafür sorgen, dass sie sachgerecht zwischen gelagert wird und dann mit dem internen Werksverkehr zu den Betrieben weitergeleitet wird. Auch in andere Abteilungen konnte ich hinein- schnuppern. Zum Beispiel in die Verladung: Hier habe ich Paletten transportsicher in LKWs verladen und verschickt. Im vierteljährlichen Takt haben wir die Betriebseinsatzplätze gewechselt und so während der Ausbildung 12 Abteilungen im Bereich Logistik kennen gelernt.

Im Laufe der Ausbildung habe ich auch weiterführende Kurse wie zum Beispiel einen Mechanikkurs, einen Chemiekurs und einen Englischkurs besucht. Ich bin froh, dass ich meine Ausbildung bei Merck absolviere, weil ich während der Ausbildungszeit gemerkt habe, dass Merck seine Azubis wirklich unterstützt und fördert. Ich freue mich schon auf meine Stelle im Wareneingang und werde in der Zukunft sicherlich die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten, die Merck anbietet, nutzen.“
 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Bei guten betrieblichen und schulischen Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.
 

Nach der Ausbildung...

wirst du überall dort eingesetzt, wo Waren bewegt werden (z. B. im Wareneingang, im Lagerbereich, Logistikbereich, in der Produktion oder der Distributionsabteilung). Hier bist du für die termingerechte Belieferung der internen und externen Kunden zuständig. Mit deiner sorgfältigen Arbeit leistest du einen wichtigen Beitrag, um die Kunden zufrieden zu stellen.
 

Wenn Du Dich bewerben möchtest,

dann bietet sich die elektronische Bewerbung über den Button "Bewirb dich jetzt!" in unserem Jobportal an.

Für die Onlinebewerbung müssen alle Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, die letzten beiden Schulzeugnisse) in eingescannter Form vorliegen.

Bei Rückfragen wende dich bitte an die HR4You Direct
Telefon: +49 6151 72-53880.